Freitag, 28. April 2017

Gesundheitstag - etwas Süsses zum Schluss

Kein Gesundheitstag ohne etwas Süsses zum Abschluss. Dieses Dessert habe ich bereits an Ostern für unseren Brunch gemacht, damals allerdings mit einem Topping aus Mangopüree. Das Dessert lässt sich gut vorbereiten da die Chiasaat mindestens 6 Stunden quellen muss.


Kokos-Chia-Pudding mit Erdbeertopping
für 15 kleine oder 4-6 große Gläser

400 ml Kokoscreme
400 ml Wasser
1-2 EL Kokosblütenzucker
Saft und Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone
125 g Chiasaat
500 g Erdbeeren
1-2 EL Vanillezucker (vom selbst gemachten)
10 Blättchen frische Zitronenmelisse, fein gehackt

Kokoscreme mit Wasser leicht erhitzen bis die festen Bestandteile geschmolzen sind. Kokosblütenzucker, Zitronensaft- und Abrieb zufügen. Chiasaat einrühren. Alles kurz quellen lassen, dann gleichmäßig auf Gläser verteilen. Abdecken und mindestens 6 Stunden ausquellen lassen.

Erdbeeren waschen und in Stücke schneiden. Vanillezucker darüber streuen. Abgedeckt mindesten 6 Stunden marinieren. Anschließend 2/3 der Erdbeeren in ein hohes Gefäß geben und mit dem Schneidstab pürieren. Restliche Erdbeerstücke und Zitronenmelisse unterrühren. 

Erdbeertopping auf dem Chia-Kokos-Pudding verteilen und servieren.


Alternativ kann der Kokos-Chia-Pudding mit Mangopüree serviert werden. Dazu 500 g Mangofruchtfleisch pürieren. Gegebenenfalls das Püree mit etwas Zitronensaft- und Abrieb abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen