Dienstag, 30. Juni 2009

Express-Kaffeelikör für Giesela

Zum Geburtstag einer super lieben "Kaffeetante" wollte ich Kaffeelikör verschenken. Leider habe ich mein erstes Kaffeelikör-Rezept (das etwas langwieriger war) versemmelt. Aber in den Untiefen meiner Rezeptbuchsammlung habe ich ein Rezept gefunden und abgewandelt...

100 ml Wasser zusammen mit 100 g Zucker aufkochenlassen bis der Zucker aufgelöst ist. 5 EL Instant-Kaffeepulver unterrühren. Abkühlen lassen. 200 ml Wodka (37 % Vol) zufügen und gut vermengen. Fertig.

Wohl bekomm's!

Mittwoch, 10. Juni 2009

Schafskäsecreme

Nachdem wir am Wochenende die leckere Schafskäsecreme bei meinem Bruder hatten (war gekaufte - aber super lecker) wollten wir unsere Gäste morgen bzw. übermorgen zum Frühstück damit überraschen. Also beim italienischen Feinkostladen vorbeigeschaut und nachgefragt, ob sie so etwas hätten. Ja, hatten sie, aber leider nur in der Geschmacksrichtung Chili - also super scharf. Nee, das ist nichts für mich.

Wieder zu Hause hat uns die ganze Geschichte dann doch keine Ruhe gelassen. Also mal den Kühlschrank durchforstet und etwas gezaubert. Und schon ist unsere Eigenkreation fertig...

... und das braucht man:

250 g Feta-Käse
200 g Frischkäse
2-5 Zehen Knoblauch
1-2 TL Petersilie
1-2 TL Schnittlauch
1 TL Thymian

Den Feta-Käse zerkrümeln und mit dem Frischkäse, den Kräutern und durchgepresstem Knoblauch gründlich vermengen. Etwas ziehen lassen und schon ist die Creme fertig.

Und hier noch eine rote Variante:

Die Hälfte von der fertigen Creme in ein neues Gefäß geben. 6-10 getrocknete Tomaten (in Öl) etwas abtropfen lassen, dann in feine Würfel schneiden. Zusammen mit einem etwa 10 cm langen Strang Tomatenmark unter die Creme mischen. Und schon wieder ist man fertig.

Uns hat unsere Schafskäsecreme so gut geschmeckt, dass wir innerhalb kürzester Zeit alles aufgegessen hatten. Sorry Petra, nun gibt es für Euch doch nichts davon...